Hintergrund
Leistungen / Kinderbehandlungen
Kinderbehandlungen

Prophylaxe

Auch Milchzähne brauchen Pflege. Mit Durchbruch in die Mundhöhle heißt es ab dem ersten Milchzahn: „Pflege, Pflege, Pflege“! Dies ist bis mindestens zur Einschulung nicht ohne Unterstützung der Eltern möglich, da die Motorik Ihres Kindes noch nicht vollständig ausgereift ist. Die beste Technik ist die sogenannte KAI-Technik: es werden zuerst die Kauflächen, dann die Aussenflächen und danach die Innenflächen der Zähne gereinigt.

Am besten benutzt man eine Kinderzahnbürste, diese haben in der Regel einen dicken Griff und einen kurzen, breiten Bürstenkopf. Erst wenn die Technik mit der Handzahnbürste ausreichend erlernt wurde, ist auch der Einsatz einer elektrischen Zahnbürste möglich. In der Milchzahnphase bis zum 6. Lebensjahr sollte man eine erbsengroße Menge Kinderzahnpasta verwenden, da diese in der Regel nicht so scharf ist und Kinder noch Probleme mit dem Ausspucken haben. Sobald der erste bleibende Zahn im Durchbruch ist, sollte man die Kinderzahnpasta gegen die „junior“-Zahnpasta austauschen, die extra entwickelt worden ist für die Wechselgebißphase, da die bleibenden Zähne mehr Fluorid benötigen.

Vorsorgeuntersuchung

Ab dem 30. Lebensmonat bis zum 6. Lebensjahr stehen die jährlichen Frühuntersuchungen an. Hier wir Ihr Kind spielerisch an die Vorsorgeuntersuchungen gewöhnt, die ab dem 6. Geburtstag am besten zweimal jährlich erfolgen sollten, um eventuelle Karies und Zahnfehlstellungen frühzeitig festzustellen. Im Rahmen der Individualprophylaxe wird halbjährlich Fluoridlack auf die Zähne aufgetragen und die bleibenden Zähne können durch eine Fissurenversiegelung vor Karies geschützt werden. Denn: die beste Füllung ist die, die man nicht braucht!

Gemeinschaftspraxis
Dr. Stefanie Kippert-Krikke
Dr. Rolf Uecker
Wilhelmstraße 1
58511 Lüdenscheid
Telefon: 02351 - 3 88 56
Telefax: 02351 - 3 80 467

E-Mail: praxis@uecker-kippert.de